Projekte: Stadt Ennigerloh

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Schriftgröße Schriftgröße anpassen
  • Vergrößern: Strg + +
  • Standard: Strg + 0
  • Verkleinern: Strg + -
RSS-Feed RSS-Feed abonnieren
Stadt mit
Perspektive
Stadt mit
Perspektive
Stadt mit
Perspektive

Hauptbereich

Projekte

Projekte

Raum der 1000 Ideen

Ennigerloher Raum der 1000 Ideen

Vom 16.05. bis 02.06.2019

Das Programm vom Eröffnungstag entnehmen Sie diesem (PDF-Datei)Plakat.

Den Vortrag der Verbraucherzentrale finden Sie hier (PDF-Datei).

Heizung sparen ist hot

Heizungsoptimierung und Modernisierung im Bestand

Sparen Sie sich warm!

Stadt Ennigerloh startet Kampagne zum Thema Heizungsoptimierung und Modernisierung (6. Januar - 27. März 2020)

Ennigerloh. Zugegeben, es ist noch ein weiter Weg zum klimaneutralen Gebäude aber die ersten Schritte sind hier entscheidend und auch schon getan.

In Kooperation mit der Verbraucherzentrale NRW und den Stadtwerke Ostmünsterland werden Verbraucher umfassend informiert, um sich unter anderem auch einen Zuschuss von 30% auf die getroffenen Maßnahmen zu sichern.

Heizungsanlagen und Warmwasser sind für rund 85% des Energieverbrauchs und der damit verbundenen Kosten verantwortlich. Da ¾ aller Heizungsanlagen in Deutschland nicht effizient arbeiten, ist ein Heiz-Check der erste und notwendige Schritt. Dieser Check richtet sich an Haus- und Wohnungseigentümer, sowie Mieter, denen Einverständniserklärung des Eigentümers vorliegt.

Geprüft werden folgende Anlagen:

Gas- oder Öl-Brennwertkessel, Niedertemperaturkessel, Wärmepumpe oder Fernwärme. Der Heiz-Check kann nur bei Außentemperaturen von 5 Grad durchgeführt werden.

Dabei lassen sich auch ohne bauliche Änderungen Heizkosten sparen - etwa durch die Optimierung des bestehenden Heizsystems. Dazu zählen unter anderem auf dem Heizwärmebedarf angepasste Rohrleitungen, hocheffiziente Heizungspumpen und ein hydraulischer Abgleich sowie programmierbare Thermostatventile.

Trotz der großen Einsparmöglichkeiten, die eine Heizungsoptimierung bietet, scheuen viele Hausbesitzer die Investitionskosten. Diese lassen jedoch mit Unterstützung durch Bund, Länder und Kommunen oftmals stark reduzieren.

Antragsteller für eine Heizungsoptimierung können bei der BAFA (Programm Energieeffiziente Gebäudesanierung) bis zu 30% der förderfähigen Nettoinvestitionskosten erhalten.

Ein größerer, aber grundsätzlicher Schritt ist zweifelsohne die Heizungsmodernisierung. Von vornherein eine energiesparende Heizungsanlage zu implementieren, ist natürlich die effizienteste Methode, um Geld zu sparen und klimaverträglich zu heizen.

Hier fördern die Stadtwerke Ostmünsterland die Umstellung der Heizart auf Erdgas für private Haushalte. Verbraucher erhalten zusätzlich einen Sonderbonus für den Einbau einer Gas-Wärmepumpe oder für den Einbau eines erdgasbetriebenen Mini- / Micro Blockheizkraftwerk (BHKW).

Zum Thema Heizungsmodernisierung bieten die Stadtwerke Ostmünsterland eine Fördermittelberatung inkl. Antragstellung und Sachverständigenleistungen an.

Interessenten können sich ab sofort bei der Klimaschutzstelle der Stadt Ennigerloh für eine Energieberatung und  weitere Auskünfte registrieren.

Weitere Informationen rund um das Thema Heizungsoptimierung und Modernisierung oder das Umstellen auf Erneuerbare Energien können Sie auf den Internetseiten der Verbraucherzentrale NRW oder direkt von Ihrem Energieversorger, den Stadtwerken Ostmünsterland beziehen. Allem voran steht der Heiz-Check als Bestandsaufnahme.

Registrierungen werden unter klimaschutz(@)ennigerloh.de entgegengenommen und weitergeleitet.

Ennigerloh sehen

Verschaffen Sie sich einen Überblick...

...über die Vielseitigkeit Ennigerloh und der einzeln Ortsteile Enniger, Ostenfelde und Westkrichen.

Bildergalerie ansehen