Wir helfen: Stadt Ennigerloh

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Schriftgröße Schriftgröße anpassen
  • Vergrößern: Strg + +
  • Standard: Strg + 0
  • Verkleinern: Strg + -
RSS-Feed RSS-Feed abonnieren
Stadt mit
Perspektive
Stadt mit
Perspektive
Stadt mit
Perspektive

Hauptbereich

Wir helfen

Wir helfen Flüchtlingen

Wer sich im Rahmen der Ukrainehilfe einbringen, unterstützen und helfen möchte, sei es durch die Zurverfügungstellung von Wohnraum oder durch Sachspenden, Betreuungsangebote oder Transportmöglichkeiten sollte sich in diese Datenbank ebenso eintragen wie diejenigen, die eine entsprechende Unterstützung nachfragen. Die Flüchtlinge, die in städtisch angemietetem Wohnraum untergebracht werden, werden von Dolmetschern u.a. bezüglich der Bedarfe des täglichen Lebens betreut.

Die Verwaltung bekommt damit einen strukturierten Überblick über die Hilfsangebote der Ennigerloherinnen und Ennigerloher und der Unterstützungsbedarfe auf Seiten der Flüchtlinge und kann insoweit mit Zugriff auf diese Daten zielgerichtet Unterstützung bieten.

Im Rathaus wurde eine zentrale Stelle eingerichtet, die die Angebote und Nachfragen koordinieren wird. Diese ist unter der Telefonnummer 02524/28-3010, Herr Philip Wettengel, erreichbar. Aufgrund der aktuellen Arbeitsauslastung meldet sich unter Umständen der Anrufbeantworter. Hinterlassen Sie bitte Ihre Nachricht – die Stadtverwaltung ruft zurück.

Wer Geld spenden möchte, kann dies unter dem Stichwort „Ukraine“ an den in Enniger ansässigen Verein „Enniger hilft Kindern“ tun (IBAN: DE12 4126 1324 0500 123 000). Dieser Verein hat mehr als 30 Jahre praktische Erfahrung in der Unterstützung hilfsbedürftiger Menschen.

Wichtige Informationen

Der Kreis Warendorf hat eine Koordinierungsstelle eingerichtet, um alle wichtigen Fragen der Bürgerinnen und Bürger zur Unterbringung und Betreuung ukrainischer Flüchtlinge beantworten zu können. „Jetzt sind aktuelle Informationen und verbindliche Aussagen entscheidend, um die große Hilfsbereitschaft der Menschen im Kreis Warendorf zu bündeln und in die richtige Richtung zu lenken“, schildert Dr. Olaf Gericke die Aufgabe der Kreisverwaltung.

Ab sofort finden Bürgerinnen und Bürger unter https://www.kreis-warendorf.de/aktuelles/sonderseiten/ukraine-hilfe alle wichtigen Informationen zum Thema.

„Wer helfen möchte, findet auf unserer Internetseite alle relevanten Informationen über aktuell geltende Regelungen. Die kommunalen Ansprechpartner, etwa zur Vermittlung privater Unterkünfte, haben wir dort ebenfalls gebündelt“, erläutert Landrat Dr. Olaf Gericke. „Auch alle ankommenden Flüchtlinge halten wir über Unterstützungsmöglichkeiten und aktuell geltende Regelungen auf dem Laufenden – bald auch in ukrainischer Sprache“, so Dr. Gericke weiter.

In den kommenden Tagen werden auf Bundes- und Landesebene alle wichtigen Fragen, etwa zur Sozial- und Krankenversicherung, aber auch zur Verteilung und Unterbringung der Flüchtlinge geklärt. In diesem Zuge werden auch Fragen zur Schulpflicht der Kinder und zur Betreuung in Kindertagesstätten beantwortet.

Ennigerloh sehen

Verschaffen Sie sich einen Überblick...

...über die Vielseitigkeit Ennigerlohs und der einzelnen Ortsteile Enniger, Ostenfelde und Westkirchen.

Bildergalerie ansehen