Stadt Ennigerloh (Druckversion)
info

Ohne eine Rahmennummer ist ein Fahrrad nur schwer zu identifizieren

Ein gefundenes Fahrrad können Sie beim Fundbüro abgeben. Sie können das Fahrrad aber auch selbst in Verwahrung nehmen und uns per Post, E-Mail oder Telefax eine Fahrradfundanzeige (PDF, 60 kB) zusenden. Denken Sie bitte daran, die Fundanzeige vollständig auszufüllen und die Rahmennummer - soweit vorhanden - anzugeben. Ohne eine Rahmennummer ist ein Fahrrad nur schwer zu identifizieren. Informationen zur Fahrradcodierung erhalten Sie auch beim Verein Horizonte e.V. Unverschlossene Fahrräder sollten wenigstens 3 Tage an einer Stelle gestanden haben bevor sie als Fundsache angemeldet werden dürfen. Fundfahrräder, deren gesetzliche Aufbewahrungsfrist von 6 Monaten nach dem Fund abgelaufen ist, und für die keine Eigentumsansprüche geltend gemacht werden, übergibt die Stadt Ennigerloh an den gemeinnützigen Verein "Horizonte e.V.". Verlierer von Fahrrädern werden gebeten, Ansprüche umgehend beim Bürgerservice der Stadt Ennigerloh anzumelden.

Rechtliche Grundlagen

Die rechtlichen Grundlagen zum Fundrecht finden Sie im Bürgerlichen Gesetzbuch.

Weiter zur PDF-Datei "Fundrecht"

Finderlohn

Derr gesetzliche Finderlohn beträgt nach § 971 des Bürgerlichen Gesetzbuches

  • 5 % bei einem Wert der Sache bis 500,00 €,
  • 3 % bei einem Wert der Sache über 500,00 €.

Kontakt

Die Anlaufstelle für alle Fundsachen im Ennigerloher Stadtgebiet:

Stadt Ennigerloh
Bürgerservice
Marktplatz 1
59320 Ennigerloh
Telefonnummer02524 28-9999
Faxnummer02524 28-5000

http://www.stadt-ennigerloh.de/index.php?id=146