Stadt Ennigerloh (Druckversion)

Anwohnerversammlung

Autor: Hirsch & Wölfl GmbH
Artikel vom 12.02.2013

Anwohnerversammlung

Die Stadt Ennigerloh beschäftigt sich seit geraumer Zeit mit der erheblichen Verkehrsbelastung im Bereich „Schleebergstraße –Schleedahlstraße und angrenzende Straßenzüge“.

Auf der Grundlage des bislang verfügbaren Datenmaterials sowie in Anknüpfung an vorhandene konzeptionelle Ideen zur Reduzierung der Verkehrsbelastung war zunächst eine Anwohnerversammlung für den 20. Februar 2013 vorgesehen.

Bei nochmaliger Betrachtung der Rahmendaten hat die Verwaltung entschieden, eine sogenannte „Verfolgungszählung“ durchzuführen, so dass aktuellstes Material für die Anwohnerversammlung vorliegt. „Bei einer Verfolgungszählung werden städtische Bedienstete an vorher festgelegten Punkten die Kennzeichen der Fahrzeuge notieren, so dass über eine Auswertung dieser Fahrzeuge unterschieden werden kann zwischen Durchgangs– und Anwohnerverkehr“, so Bürgermeister Berthold Lülf.

Diese Verfolgungszählung schafft eine wichtige Grundlage für eine sachgerechte Entscheidung, stellt jedoch ein sehr aufwendiges Verfahren dar, so dass der ursprünglich geplante Termin verschoben werden muss. Die Anwohnerversammlung wird in soweit voraussichtlich nach den Osterferien stattfinden.

Ansprechpartner für Fragen ist Herr Theo Jäger, Tel.: 02524 / 28-2090

http://www.stadt-ennigerloh.de/index.php?id=124&L=0